Vorlesen: I read it to you...

Vorlesen in der KiTa, in der Grundschule und daheim

Die Vorlesestudien, die im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetages von der Stiftung Lesen, der Zeitung DIE ZEIT und der Deutsche Bahn Stiftung regelmäßig durchgeführt werden, sprechen eine klare Sprache: Vorlesen bildet.

Kinder, denen schon früh viel vorgelesen wurde, sind bereits frühzeitig in der Lage, in fantastische Welten abzutauchen, sich in andere Menschen hineinzuversetzen und den Informationswert von Sachbüchern zu erkennen. Förderlich für das Ausbilden einer so genannten „Pre-Literacy“ - also der Fähigkeit, Laute und Buchstaben zu erkennen und einander zuzuordnen – ist das Vorlesen außerdem. Ferner erwerben diese Kinder die Fähigkeit, aktiv am literarischen Leben teilzunehmen. 

Das Vorlesen fördert den Auf- und Ausbau eines facettenreichen Wortschatzes und erhöht die Befähigung, Geschichten sinnvoll zu erzählen. Dies alles sind Qualifikationen, die unsere Kinder in der Grundschule benötigen.

 

Vorlesen auf Englisch – warum?

Das Vorlesen auf Englisch bringt die englische Kultur in die Kindergartengruppe, die Klasse und auch in die Familie. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie so genannte authentische Lektüre auswählen. Bücher also, die aus dem englischsprachigen Kulturkreis stammen. Beachten Sie verschiedene Kriterien bei der Wahl. So sind etwa bedeutende Kriterien:

- die Bebilderung

- die Korrespondenz zwischen den Illustrationen und dem Text

- das Textniveau

- Möglichkeiten zur Identifikation

- Möglichkeiten eines kreativen Zugangs.

 
Auch englische Bilderbücher fördern und fordern Kindergarten- und Grundschulkinder sowohl auf der intellektuellen Ebene etwa hinsichtlich des Wortschatzes und des logischen, zusammenhängenden Denkens und der Phantasie – aber auch auf der landeskundlichen Ebene, indem sie die Kultur der Zielsprache repräsentieren.

Sie selbst sollten bei der Auswahl stets Ihre Lerngruppe oder Ihr Kind im Blick behalten und eine für diese bzw. dieses passende Lektüre auswählen.

 
Eine Auswahl treffen

Besonders eignen sich etwa Big Books für den Einsatz in einer größeren Lerngruppe. Als Kniebuch werden diese am besten im Stuhlkreis oder im Kinositz vorgetragen:
http://www.sprachkind.de/give-mouse-cookie-book-p-636-1.html


Für jüngere Zuhörerinnen und Zuhörer bieten sich die klassischen Clifford-Geschichten an – so etwa:

http://www.sprachkind.de/clifford-love-p-522-1.html

 
Bücher mit CDs zum Wieder-Vorlesen eignen sich für ältere Jahrgänge:
http://www.sprachkind.de/stories-dragons-buch-audiocd-p-432-1.html

 
Die beiden folgenden Bücher sind zwar nicht aus der Zielsprachenkultur, sie motivieren die jungen Zuhörerinnen und Zuhörer aber auf besondere Weise, da sie einerseits bekannte Identifikationsfiguren anbieten:
http://www.sprachkind.de/lilli-witch-wild-dinosaurs-p-124-1.html

 
… und fortgeschrittenen Lernerinnen und Lernern mithilfe komplexer Krimigeschichten bei den Seiten halten:
http://www.sprachkind.de/lord-bets-herr-wetten-p-70-1.html

 
Unklarheiten beseitigen

Während Ihres Vortrages sollten Sie mögliche Unklarheiten antizipieren und benennen. Führen Sie beispielsweise unbekannte Vokabeln ein oder helfen Sie ab, wenn Sie merken, dass diese aus dem Zusammenhang nicht deutlich werden. Wenn Sie ein Buch mit guten Illustrationen wählen, so erklären sich komplexere Inhalte häufig auch mithilfe dieser Bilder.

Bauen Sie Pausen in Ihren Vortrag ein und geben Sie den Kindern die Möglichkeit zum Nachfragen.

 
Nach dem Vorlesen …

… sollten die Lernerinnen und Lerner die Möglichkeit haben, sich mit dem Gehörten eigenständig auseinanderzusetzen. Dies kann beispielsweise geschehen, indem sie sich malerisch mit den Inhalten beschäftigen oder auch – mit Ihrer Unterstützung – die Geschichte weiterspinnen.


Grundsätzlich gilt: Wer vorgelesen bekommt, dem erschließen sich die Welten der Sprache und der Literatur leichter. Deshalb sollte das Vorlesen viel häufiger seinen Platz zu Hause, in der Kita oder in der Grundschule finden. Am besten Tag für Tag!


Der Beitrag: Vorlesen: I read it to you... wurde am Sonntag, 23. November 2014 veröffentlicht und unter Allgemeines abgelegt.


0 Reaktionen zu: Vorlesen: I read it to you...

SENDEN SIE UNS IHREN KOMMENTAR - wir freuen uns darauf!


 

 


Erlaubte Zeichen: <b> </b>


Mit Absenden des Kommentars erkläre ich gemäß Datenschutz meine Einwilligung zur Verarbeitung der eingegebenen Daten, die jederzeit widerrufen werden kann.


Zurück
 
 

Unsere Verlage

 
 

Zahlungshinweise

PayPal-Logo Sicher zahlen