Halloween - Trick or Treat

Neben dem Ausbilden bestimmter Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie neben dem Erwerb von Wissen über die Kultur der Zielsprache ist im Bereich des Interkulturellen Lernens im Fremdsprachenunterricht auch das Ausbilden von Haltungen und das Gefühl für das Fremde bedeutsam.

 
Einen besonderen Reiz beim Interkulturellen Lernen bieten Feste und ihre Bräuche.

Denn ihr Vorbereiten und Feiern erfüllt gleich zwei Funktionen. Einerseits vermitteln diese Gepflogenheiten grundlegende landeskundliche und kulturelle Informationen und auf der anderen Seite verhelfen sie zu einem lexikalischen Lernzuwachs.

So lernen Ihre Schülerinnen und Schüler die Unterschiede zwischen den Kulturen kennen und entdecken ganz nebenbei das Fremde sowie die Gemeinsamkeiten.

 
Halloween

Das Fest Halloween geht auf ein keltisches Fest zurück, das gefeiert wurde, da man daran glaubte, dass in der Nacht vom 31.Oktober die Geister zurückkommen, um wieder ihre Häuser aufzusuchen. Etwa im Jahr 800 nach Christus wurde der 1. November zum Feiertag. So wird auch heute noch der Feiertag „Allerheiligen“ an diesem Tag gefeiert. Der Halloween-Abend am 31.Oktober wurde mit der Zeit zum Vorabend des Allerheiligen-Festes, zum „All Hallows Evening“. Abgekürzt wurde dies nach einer Weile als „Halloween“.

 
Im englischsprachigen Kulturraum wird dieses Fest bereits in langer Tradition gefeiert. Kinder verkleiden sich als Hexen, Gespenster und andere gruselige Wesen. Groß und Klein schmücken ihre Häuser und Vorgärten schaurig-schön – und am Halloween-Abend gehen Kinder von Haus zu Haus und erbitten sich mithilfe des Spruchs „Trick or Treat“ Süßigkeiten.

 
Auch in unserem Kulturkreis hat sich das Halloween-Fest immer mehr durchgesetzt. Kürbislaternen und Gruselfiguren zieren unsere Häuser – und vielerorts wird bereits Halloween von den Kindern gefeiert.

 

Halloween im Klassenraum

 
Es bietet sich an, zunächst mithilfe von authentischen Materialien zu arbeiten. Bücher, Hörbeispiele und Filme aus der englischsprachigen Welt vermitteln das Fest Halloween  besonders eindrucksvoll. Auch sollten Sie als Lehrkraft von eigenen Auslandsaufenthalten erzählen und gegebenenfalls Fotos und Gegenstände von dort zeigen.

 
Entlasten Sie das Vokabular mithilfe von Bild- und Wortkarten. Relevante Begriffe sind hier etwa:

Halloween

evening

witch

ghost

cat

Trick or treat!

spider

spooky

Jack-o-lantern

pumpkin

Zeigen Sie die Bilder und sprechen Sie die Wörter deutlich vor. Lassen Sie anschließend die Schülerinnen und Schüler im Klassenverbund, in Gruppen (girls, boys, with black trousers …) und – wer möchte – auch einzeln mitsprechen. Dann erst sollten Sie das Wortmaterial einführen.

 
Nach der Vorentlastung des Wortschatzes sollten Sie die authentischen Materialien einführen.

Einige Angebote dazu gibt es hier in unserem Shop:

http://www.sprachkind.de/thanksgivinghalloween-c-77-1.html

  

Apple Bobbing

 
Ein schönes Spiel, das traditionellerweise zu Halloween gespielt wird, ist Apple Bobbing. Dieses wird in Paaren gespielt. Jedes Kind erhält eine Schüssel mit Wasser, auf der ein Apfel schwimmt. Auf ein Startzeichen hin fischen die Kinder im Wettkampf den Apfel nur mithilfe des Mundes aus dem Wasser, die Hände sind auf dem Rücken. Gewonnen hat, wer den Apfel zuerst geschnappt hat. Aus hygienischen Gründen sollten Äpfel und Wasser  vor der nächsten Runde ausgetauscht werden.

 

Spiders …

 

Ein schöner Snack ist es, Spinnen aus kleinen Partywürstchen herzustellen. Hierfür benötigen Sie kleine Cocktailwürstchen. Die Beine der Spinnen werden aus kleinen Salzstanden eingesetzt. Auf jeder Seite sind drei Stück.

Wenn Sie die Möglichkeit haben, die Würstchen zu kochen, so können die Beine auch aus Spaghettis gesteckt werden – kurz gekocht werden diese zu beweglichen Spinnenbeinen.

 

Halloween-KIM-Game

 
Besorgen Sie verschiedene Realia zum Themenkreis „Halloween“, etwa einen Kürbis, eine Spinnenfigur, eine Katzenfigur, eine kleine Hexe oder ein Gespenst. Bilden Sie mit den Schülerinnen und Schülern einen Stuhlkreis. Legen Sie die Gegenstände in die Stuhlkreismitte und lassen Sie diese auf Englisch benennen (Like a witch – like a ghost – like a …). Die Kinder sollen sich die Gegenstände gut einprägen. Dann verlässt ein Kind kurz den Klassenraum und ein Gegenstand wird nach Absprache entfernt. Das Kind, das draußen war, soll nun herausfinden, um welchen Gegenstand es sich handelte.

 

Halloween-Corner

 
Gestalten Sie mit Ihrer Klasse eine Halloween-Corner. So etwa mit Kürbisketten, kleinen Papiertaschentuch-Gespenstern, Bilderbüchern und Hörkassetten. Wenn die Schülerinnen und Schüler mögen, können sie die Gegenstände beschriften.

Während der gesamten Unterrichtseinheit wächst diese Ecke – und die Kinder können die Materialien auch während anderer Unterrichtsphasen nutzen.

 


Der Beitrag: Halloween - Trick or Treat wurde am Sonntag, 19. Oktober 2014 veröffentlicht und unter Allgemeines abgelegt.


 
 

Unsere Verlage

 
 

Zahlungshinweise

PayPal-Logo Sicher zahlen